Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Aargau Muri - Geltwil - Brunnwil - Horben - Lindenberg - Buttwil - Muri           19.8 Km AG03
Start-/Ziel-Ort Muri, Bahnhof 458 m ü. M.
Landeskarten 1:50 000 Blatt 225 Zürich
1:25 000 Blatt 1110 Hitzkirch, Blatt 1111 Albis
Die Tour im Überblick


 

 






Bilder zur Tour

Vom Bahnhof Muri aus wandern wir via Bahnhofstrasse und Südklosterrain zum Kloster hinauf und auf der Seetalstrasse geradeaus bis zum Restaurant Ochsen.
Hier geht's links, dem Wegweiser Vorderwey folgend, auf der Vorderweystrasse in südlicher Richtung stets sanft ansteigend über Gammerstall nach dem kleinen Bauerndörfchen Geltwil.
Mehr oder weniger höhengleich bleibend, fahren wir über Hinter und Vorder Grüt nach Brunnwil hinauf, wo wir der Hauptstrasse folgend, durch den Horbenwald zur Alpwirtschaft Horben gelangen. Der sensationellen Aussicht wegen lohnt es sich, noch etwas weiter entlang der Kirschbaumallee bis zu den Panoratafeln zu fahren.

Nun wieder auf dem gleichen Weg zurück und beim Horbenwald links hinauf nach Sonneri, wo wir rechts haltend durch den Groderwald nach Grod und - die Höhe haltend - nach Schlatt wandern. Hier die Strasse Hitzkirch - Muri queren und weiter höhengleich durch den Schlattwald bis zum "Dreiländereck" Häänimösli. Dort zweigen wir rechts ab und halten nach der Waldmatt - unterhalb des Lebensbaum-Parks Aesch - links zum Flugplatz hinab.

Anschliessend rechts dem Pistenrand entlang nach Galitzi und nach Buttwil abzusteigen. Der Blick auf Muri mit seinen markanten Klosterbauten fesselt uns beim Abstieg nach Langenmatt erneut. Jetzt Richtung Wey, wo wir bei Pkt. 526 m in die Seetalstrasse gelangen und dieser entlang bis zur Marktstrasse wandern. Hier halten wir links und an deren Ende rechts in den Nordklosterrain, der uns direkt zum Bahnhof zurück bringt.

Streckenzustand asphaltiert, sowie gut befahrbare Feld- und Waldwege
Streckendaten
Fahrzeit-(en)
Total 4 h

Streckenprofil

Muri - Geltwil - Brunnwil - Horben 1 h 45
Horben - Schlatt - Buttwil - Muri 2 h 15
Total 
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
 m
Maximale
Höhe m ü. M
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
19.8 5 459 843 - 8 -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten: Bahnhof Muri

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC:
- Beinwil,
Alpwirtschaft Horben 056 668 11 98 Dienstag Ruhetag 
- Muri, Café Restaurant Alterswohnheim St. Martin

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Muri, Hotel Adler  Gartenwirtschaft
- Buttwil,
Flugplatzrestaurant Flug-Alp 056 664 81 01
- oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen falls nötig in der Alpwirtschaft Horben (bitte unbedingt mit dem Personal absprechen)
Gut zu wissen Diese Tour begeistert mit einem kurzweiligen Aufstieg nach Horben und einer interessanten Höhenwanderung über den auf der Grenze zwischen den Kantonen Luzern und Aargau liegenden Lindenberg. Vor allem aber mit immer wieder wechselnden prächtigen Ausblicken ins Freiamt, ins Zugerland und zur Albiskette; bei klarem Wetter auch auf die Voralpen.

Muri wurde berühmt durch das bedeutende, schon 1027 gestiftete Benediktinerkloster, das 1841 mit den übrigen Klöstern im Aargau aufgehoben wurde. Sehenswert ist besonders die Kirche mit reicher barocker Innenausstattung, geschnitzten Kirchenstühlen und einem schönen Kreuzgang.

Horben gehörte zum Kloster Muri, das schon im 12. Jahrhundert hier begütert war und Horben als Erfrischungsort für die Mönche einrichtete. Schloss aus den Jahren 1700/1701 mit Kapelle und einer Wirtschaft.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            GPS-track oder Karte anfordern


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang