Swiss-Trac(R) Touren Forum

Tour


ID Region Bezeichnung Distanz-Km Zeit-Bedarf Höhen-Meter Grad
GR40
Surselva
Valser Tal: Zerfreila - Zervreilasee - Oksastafel - Zervreila
12.2
3  h 10
310
2

Streckendaten

Höhenprofil

Getestet durch:

Peter Klotz 12.08.2015

Streckenzustand

asphaltiert  bis zur Bergkapelle (1.3 Km), anschliessend breiter Bergweg, der mal mehr mal weniger stark geschottert ist und im Abschnitt Brücke - Oksastafel gröbere Steine aufweist.

Kräftige, routinierte Swisstracfahrer mit guter Greiffunktion sollten aber damit keine Mühe haben.

Batterie-Informationen

Nachladen nicht nötig

Touralbum

Impressionen zur Tour haben wir in Google Fotoalben veröffentlicht.

TourAlbum 

Wanderkarte herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos Verschiedenes herunterladen. Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).


Kennzahlen

Total Höhenmeter 310 m
Schwierigkeitsgrad
2
Ø Kilometer pro Stunde 4.0 Km/h
Maximale Höhenmeter über Meer 1987 m
Maximale Steigung in Prozent 13%
Ø Steigung in Prozent 7%
Maximales Gefälle in Prozent 13%

Tour-Track herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos den Touren-Track herunterladen und die Track-Datei mit einer beliebigen Wanderkarten-Software nutzen. Mehr dazu auf der Support-Seite:  Support (Link-Klick)

Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).


GPX-Track Herunterladen

Touren-Abschnitte, Distanzen und Zeiten

Ausgangs-Ort Ziel-Ort Distanz Fahrzeit
Vals:Zervreila - Startort Zervreilasee - Oksastafel 5.6 1 h 30
Oksastafel Dammkrone - Zervreila  5.6 1 h 40
Total:  12.2 Km 3 h 10

Hinweise

Auf den Aufstieg vom Oksastafel zur Lampertschalp habe ich verzichtet, weil mir die Abfahrt zur Bachbrücke über den Valser Rhein und der anschliessende kurze, aber steile Anstieg unüberwindlich schien. Er könnte evtl. mit einer kräftigen Begleitperson machbar sein.


Gut zu wissen

Eine landschaftlich beeindruckende Tour tief hinten im Valser Tal, einem Seitental der Surselva südlich von Ilanz, das seine Wildnis und Vielfalt den Kräften des Wassers verdankt. Sie wird jeden berggewohnten Swisstracfahrer begeistern.

Nach dem Bau des Zervreila Stausees ist das alte Dorf Zerfreila 1957 in den Fluten des Sees untergegangen. Als Ersatz für die abgerissene Kirche wurde rund 120 Höhenmeter über dem Stausee eine neue Kapelle erstellt. Die Zervreilasee-Staumauer, eine Bogengewichtsmauer wurde von Motor Columbus gebaut.

Tour Beschreibung

Vom Restaurant Zerveila geht's recht steil vorerst zur Dammkrone des Zervreilastausees, die wir rechts liegen lassen, und weiter in zwei Kehren zur Anhöhe mit der Zervreilakapelle 1984 m hinauf, wo wir bereits den höchsten Punkt der Tour erreicht haben. Die Aussicht auf den azurblauen Zervreilasee und die freistehende Felspyramide des Zevreilahorns ist atemberaubend und man ist fast versucht vom "Graubündner Matterhorn" zu sprechen. Hier endet die Asphaltstrasse.
Nun folgt eine längere Abfahrt zur Brücke über den Kanalartigen Seitenarm des Zervreilasees. Anschliessend geht's praktisch flach dem Südufer des Sees entlang bis zu dessen Ende bei Oksastafel.

Zurück zur Staumauer geht's auf dem selben Weg, vorerst dem Südufer entlang und nach dem erneuten Queren der Canalbrücke in einem recht steilen, aber gur fahrbaren Gegenanstieg zur Bergkapelle hinauf. Nach der Abfahrt zur Dammkrone halten wir diesmal nach links und können diese bis zu deren Ende befahren. oder aber direkt zum Ausgangspunkt der Tour zurück. 

Verpflegungsmöglichkeiten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Telefon
Vals Restaurant Zervreila
R-WC via Terrasse (eine Stufe) erreichbar, Personal hilft gerne
081 935 11 66

Hinweise

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten: 

aus dem Rucksack

Toiletten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Bemerkung
öffentliche auf der Tour keine