Swiss-Trac(R) Touren Forum

Tour


ID Region Bezeichnung Distanz-Km Zeit-Bedarf Höhen-Meter Grad
SG38
Zürichsee-Linth
Uznach - Berg Sion - Gommiswald - Kaltbrunn - Uznach
19.3
5 h 00
390
2

Streckendaten

Höhenprofil

Getestet durch:

Sepp Pörnbacher 28.08.2018

Streckenzustand

70% Hartbelag, 30% gut fahrbare Naturstrassen und Wanderwege

Batterie-Informationen

Nachladen sollte nicht nötig sein.

Touralbum

Impressionen zur Tour haben wir in Google Fotoalben veröffentlicht.

TourAlbum

Wanderkarte herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos Verschiedenes herunterladen. Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).


Kennzahlen

Total Höhenmeter 390 m
Schwierigkeitsgrad
2
Ø Kilometer pro Stunde 4.0 Km/h
Maximale Höhenmeter über Meer 724 m
Maximale Steigung in Prozent k.A.%
Ø Steigung in Prozent 8%
Maximales Gefälle in Prozent k.A.%

Tour-Track herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos den Touren-Track herunterladen und die Track-Datei mit einer beliebigen Wanderkarten-Software nutzen. Mehr dazu auf der Support-Seite:  Support (Link-Klick)

Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).

GPX-Track Herunterladen

Touren-Abschnitte, Distanzen und Zeiten

Ausgangs-Ort Ziel-Ort Distanz Fahrzeit
Uznach, Linthpark - Startort Berg Sion 7.2 2 h 00
Gommiswald Uznach Linthpark 8.6 2 h 10
Total:  19.3 Km 5 h 00
Ber Sion Gomiswald 3.5 0 h 50

Hinweise

Diese Wanderung ist schwierig im Detail zu beschreiben.
Daher empfehlen wir den obigen Kartenausschnitt auszudrucken oder den GPX-Track herunter zu laden.

Gut zu wissen

Diese sehr zu empfehlende eindrückliche Wanderung bietet einen weiten Einblick um den Oberen Zürichsee sowie über die Lindebene, das Gasterland bis hinein in die Glarner Alpen.

Der Name Kloster Berg Sion leitet sich von der Bezeichnung Zion für die Gottesstadt Jerusalem ab. Uetliburg war seit dem Mittelalter aufgrund der Lage am Pilgerweg nach Maria Bildstein und Einsiedeln ein Pilgerort. 1761 erfolgte durch die Initiative des Priesters Josef Helg (1721ñ1787) die Gründung des Frauenklosters. Berg Sion ist heute das einzige Kloster des Prämonstratenserordens in der Schweiz, das noch als solches betrieben wird. Von 1774 bis 1806 bestand das von hier aus gegründete Kloster Berg Tabor im Schloss Jestetten.

Tour Beschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung beim Parkplatz Ost des Linthparks Uznach, wandern zur  Burgerfeldstrasse hinauf und halten links Richtung Autobahn. Beim Neugut rechts der Spinnereistrasse folgend zur Zürchersstrasse hinauf. Hier rechts und beim Restaurant Schützenhaus hinauf via Bühlstrasse zum Burgerwald. Bei Weiherhaus links in den Wald und auf Waldwegen rechts um den Fabrikweiher herum am Waldkindergarten vorbei, immer Richtung Osten bis an die Waldgrenze. Auf Flurwegen beim Altbad geradeaus ins Dorf Ernetschwil.
Durch das Dorf hindurch und links die Scharzholzstrasse hinauf zu Pkt. 649 m, wo wir rechts haltend zur Klosteranlage Berg Sion gelangen. Dort lohnt es sich rechts ein Abstecher den Gebäuden entlang Richtung Westen zum Aussichtspunkt. Dort bietet sich ein wunderbarer Blick über die ganze Linthebene bis zum Zürichsee und in die den Glarneralpen.
Weiter gehts Richtung Uetliburg zur Rickenstrasse. Bei der Abzweigung Ottenhofen-Klosterberg, links auf der Ottenhoferstrasse bis an die Abzweigung Feld. Rechts den Wanderweg hinunter nach Gommiswald. Im Zentrum bei der Kirche lohnt sich die Fahrt die Rickenstrasse hinauf zum Restaurant Cecile zu einer wohlverdienten Rast und Verpflegung.

Wieder zurück im Zentrum wandern wir der Riedenstrasse entlang und bei der nächsten Abzweigung rechts hinunter via Port und Rüttiweid Richtung Kaltbrunn. In Kaltbrunn wieder an der Rickenstrasse rechts in die Bahnhofstrasse und am Bahnhof vorbei auf der Hofstrasse zur Privatschule Hof Oberkirch. Rechts um das Schulgebäuder herum, hinunter zur Uznacherstrasse. Rechts und gleich wieder links dem Blattenweg entlang hinunter zum Hof Blatten und weiter auf Flurwegen wieder Richtung Westen und Uznach. Bei der kleinen Brücke links auf den Dammweg vom Steinenbach und auf diesem bis an die Fussgängerbrücke zu den Sportplätzen. Diese überqueren und an den Sportplätzen vorbei zur Gasterstrasse. Diese queren und auf der Escherstrasse immer der Bahnlinie entlang bis an den Bahnübergang rechts zum Linthpark und somit zum Ausgangspunkt der Wanderung zrück.

Verpflegungsmöglichkeiten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Telefon
Uznach Restaurant im Linthpark 065 280 1289

Hinweise

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
Gommiswald, Restaurant Cécile mit mobiler Rampe erreichbar (kein R-WC) 055 280 55 10
oder aus dem Rucksack

Toiletten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Bemerkung
Gommiswald bei der Kirche
Kaltbrunn beim Bahnhof (Eurokey)