Swiss-Trac(R) Touren Forum

Tour


ID Region Bezeichnung Distanz-Km Zeit-Bedarf Höhen-Meter Grad
ZH04
Pfannenstiel
Feldbach - Lützelsee - Stäfa - Feldbach
16.7
4 h 15
355
2

Streckendaten

Höhenprofil

Getestet durch:

Peter Klotz
und Sepp Pörnbacher
18.05.2014

Streckenzustand

40% Asphalt, Rest gut fahrbare Naturstrassen

Batterie-Informationen

Nachladen nicht nötig

Touralbum

Impressionen zur Tour haben wir in Google Fotoalben veröffentlicht.

TourAlbum 

Wanderkarte herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos Verschiedenes herunterladen. Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).


Kennzahlen

Total Höhenmeter 355 m
Schwierigkeitsgrad
2
Ø Kilometer pro Stunde 4.0 Km/h
Maximale Höhenmeter über Meer 622 m
Maximale Steigung in Prozent k.A.%
Ø Steigung in Prozent 8%
Maximales Gefälle in Prozent k.A.%

Tour-Track herunterladen

Registrierte Besucher dürfen kostenlos den Touren-Track herunterladen und die Track-Datei mit einer beliebigen Wanderkarten-Software nutzen. Mehr dazu auf der Support-Seite:  Support (Link-Klick)

Schon als Besucher registriert? Wenn nicht, einfach   registrieren (Link-Klick).


GPX-Track Herunterladen

Touren-Abschnitte, Distanzen und Zeiten

Ausgangs-Ort Ziel-Ort Distanz Fahrzeit
Feldbach, Bahnhof - Startort Lützelsee: Hasel 8.2 2 h 05
Lützelsee: Hasel Stäfa - Feldbach  8.5 2 h 10
Total:  16.7 Km 4 h 15

Hinweise

da diese Wanderung nicht einfach zu beschreiben ist, empfehlen wir die GPS-Daten herunterzuladen oder den Kartenausschnitt auszudrucken.


Gut zu wissen

Die sehr abwechslungsreiche Wanderung beginnt mit grandiosen Aussichten auf den Zürichsee und die Alpen und fasziniert mit vielen, immer wieder wechselnden, landschaftlichen Reizen. Die Gegend um den Lützelsee ist ein bekanntes Ausflugsziel und wird von vielen Spaziergängern besucht.

Der, auf dem Rücken des Pfannnenstiel, im Flachmoorgebiet des Lutikerrieds gelegene Lützelsee mit seinen schwimmenden Inseln ist ein bekanntes Naturschutzgebiet. Wenig oberhalb liegt der gleichnamige Weiler, in dem zwei typische Weinbauernhäuser Beachtung verdienen.
Beeindruckend ist auch die Storchensiedlung. 

Tour Beschreibung

Vom Bahnhof Feldbach aus, wandern wir zum Kreisel an der Abzweigung Homrechtikon und überqueren die Feldbachstrasse. Geradeaus auf der Seestrasse bis zur Abzweigung Eggrütisztrasse und auf dieser links hinauf zum Schulhaus Feldbach. Dort rechts dem Wegweiser Goldenberg/Rapperswil folgend hinauf nach Schlatt 454 m und rechts haltend bis zur Kreuzung mit der Schlattstrasse. Diese überqueren und weiter zum Weiler Uf Dorf, wo wir links links haltend der Oberen Dorfstrasse folgen und zur Kreuzung mit der Schwösterrainstrasse hinauf fahren. Dort wieder links haltend via Schönenberg geradeaus bis wir zu einem kleinen Bach gelangen. Nach dem Bach links abbiegend zum Weiler via Laufenbach 488 m und. Weiter der Laufenbachstrasse folgend bis an den Ortsrand von Hombrechtikon. Hier die Rütistrrasse queren und rechts via Chramenweg zur Richttannstrasse, die uns zum Weiler Lützelsee 507 m bringt. Dort im Gegenuhrzeiger um den Lützelsee herum zum Weiler und Besenbeiz Hasel, wo sich eine erste Einkehrmöglichkeit (R-WC) anbietet.

Anschliessend links haltend zum Weiler Lutikon und dort hinauf zur Grüningerstrasse Pkt. 521 m. Diese überqueren und auf der Aglenstrasse weiter bis Kreuzung mit der Buenstrasse. Dort rechts nach Buen und geradeaus durch eine Waldstück zur Seeweid 566 m. Hier links hinunter zur Oetwilerstrasse. Diese überqueren und weiter bis an die Buechstutzstrasse. Hier rechts und gleich wieder links in die nächste Waldstrasse. Auf dieser bleibend geradeaus hinauf zum Wegkreuz bei Punkt 612 m. Nun rechts haltend den Waldweg hinunter zur Lichtung im Risiboden und rechts weiter hinunter nach Risi und Aberen 527 m. Links haltend der Aberenstrasse entlang bis zur Frohbergstrasse. Dort rechts hinunter nach Furen und via Furrgasse bis an die Schwylerstrasse. Jetzt links bis an die Dorfstrasse und gerade hinunter bis zur Abzweigung zum Goetheweg.
Auf diesem Wanderweg bleiben wir nun bis an die Eichstrasse. Bei der nächsten Abzweigung erneut auf die Naturstrasse und auf dieser den Rebhängen entlang zur Moritzbergstrasse und auf dieser zur Ritterhausstrasse. Rechts hinunter und nach der Unterführung links in die Alte Landstrasse. Auf dieser bleibend geht's, vorbei an der Besenbeiz Gamschtä Träff (R-WC), zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung beim Bahnhof Feldbach. 

Verpflegungsmöglichkeiten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Telefon
Hasel-Hombrechtikon Gartenbeizli Hasel 055 244 11 76
Feldbach, Hinter Gamsten 2 Besenbeiz Gamschtä Träff 044 926 16 66

Hinweise

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten: 

Diverse Restaurants in Stäfa
oder aus dem Rucksack

Toiletten ( = rollstuhlgerecht)

Ort Adresse Bemerkung
öffentliche keine bekannt